1. Industrieworkshop des BMBF-Kompetenzclusters „Batterienutzungskonzepte“ – Fachvorträge

 

Prof. Dr.-Ing. Arno Kwade, Technische Universität Braunschweig – Wechselwirkung von Zell- sowie Systementwicklung und Produktionstechnologien für zukünftige Traktionsbatterien

Arno Kwade worked 9 years as a process engineer in leading positions in industry after finishing his doctorate at Technische Universität Braunschweig in 1996. Since 2005 he is leading as Professor the Institute for Particle Technology at Technische Universität Braunschweig. His research focus lies on developing process-structure-property relationships for processes in which particles are mechanically stressed and formulated, from milling and mechanochemical synthesis over mixing to production and calendaring of electrodes for lithium-ion and all-solid-state batteries. Today he is Chairman of the Battery LabFactory Braunschweig (BLB), Vice-Chairman of the Board Battery Research Germany from the BMBF and President of the European Network of Lithium Batteries Research Pilot Lines.

 

Dr. Stefan Permien, UniverCell Holding GmbH – Entwicklungen, Trends und Perspektiven im Bereich Mobile Stromspeicher aus der Sicht der Industrie

Dr. Stefan Permien ist am 22.08.1985 in Hamburg geboren und dort aufgewachsen. Nach dem Abitur in Schenefeld bei Pinneberg studierte er Chemie an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Nach seinem Diplom promovierte er am Institut für Anorganische Chemie im Bereich Lithium-Ionen-Batterien im Arbeitskreis von Prof. Bensch. Während seiner Promotion absolvierte er außerdem einen Master of Business Administration (MBA) an der Fachhochschule Lahr. Seine Masterarbeit beschäftigt sich mit der Kostenbetrachtung für die Produktion von Lithium-Ionen-Zellen. Nach erfolgreicher Promotion war Stefan Permien drei Jahre lang als CTO im Management eines Zellproduzenten verantwortlich für die Bereiche Forschung und Entwicklung, Projektmanagement und Einkauf. Zudem war er verantwortlich für die technische Geschäftsentwicklung im Bereich Prozesssteuerung und Technologie. Im Jahr 2019 hat er sich mit seinem Geschäftspartner Marius Strack selbstständig gemacht und die Firma UniverCell gegründet.

 

Ulrich Bürger, ECO STOR GmbH – Entwicklungen, Trends und Perspektiven im Bereich Stationäre Stromspeicher aus der Sicht der Industrie

 

Prof. Dr. Dirk Uwe Sauer, RWTH Aachen – Bedarf, Anforderungen, Entwicklungen, Technologien und Märkte stationäre Stromspeicher

Prof. Dr. Dirk Uwe Sauer studierte Physik an der TH Darmstadt und arbeitet von 1992 bis 2003 beim Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE in Freiburg zu den Themen Speichersysteme und Energiemanagementkonzepte für Netzferne Energieversorgungen und dezentrale Anwendungen im Stromnetz. Im Jahr 2003 wurde Dr. Sauer als Juniorprofessor an die RWTH Aachen für das Lehr- und Forschungsgebiet “Elektrochemische Energiespeicherung und Speichersystemtechnik” und 2009 bzw. 2012 als Univ.-Professor bzw. als Lehrstuhlinhaber ebendort berufen. Die Arbeitsgruppe beschäftigt sich mit den Themen Batterie- und Energiespeichersysteme für mobile und stationäre Anwendungen in allen Facetten. Schwerpunkte sind dabei Fragen der Lebensdauer, der mikroskopischen und makroskopischen Alterungsprozesse, der Diagnostik, des Systemdesigns und der Wirtschaftlichkeit. Prof. Sauer ist u.a. leitender Direktor des Politikberatungsprojekts der nationalen Wissenschaftsakademien „Energiesysteme der Zukunft“ und vertritt das Thema Energie im Präsidium der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften acatech. Zusammen mit Prof. Müller-Groeling und Prof. Andreas Jossen koordiniert er das BMBF-Kompetenzcluster Batterienutzungskonzepte. Seit 2006 ist es zusammen mit Prof. Winter (Uni Münster und FZ Jülich) wissenschaftlicher Leiter der jährlichen Konferenz „Advanced Battery Power“. Prof. Sauer gründet 2015 das Journal of Energy Storage, dessen Editor-in-Chief er bis heute ist.